K
B

Findling 2.0

Objekt 2016


KiöR (Kunst im öffentlichen Raum) / Kunst und Bau

Erweiterung Kindergarten Baumgarten Bern

 

210 x 140 x 110


Ein Findling wird Im Aussenbereich des Kindergartens platziert, vollflächig gepolstert und mit einem Kautschukmantel eingepackt. Das rohe und ursprüngliche Naturgartenelement wird so gesichert und „kindergartengerecht“ ausgestaltet.
Die Folie ist punktuell und symetrisch auf den Stein geheftet.

Eine Naturgewalt in urbanem Gewand.
Er gibt sich als Designsofa oder Kletterstein, bleibt jedoch unklar in seiner erweiterten Funktion.

Das Objekt nimmt sich unserer hypersensibilisierten Gesellschaft an und karikiert die besonders im Umgang mit Kindern hochgesteckten, jedoch streitbaren Sicherheitsbestimmungen.
Wie viel Raum zur Entfaltung haben Kinder in unserer genormten Gesellschaft? Wohin führt unser Bedürfnis nach Kontrolle und Sicherheit? Wie ist das Verhältnis zwischen Zivilisation und Natur – alle wollen zurück zur Natur, jedoch die wenigsten sind bereit dafür die Komfortzone verlassen.